NEWS & EVENTS   VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen


21.06.2020 RadSCHNITZELJAGD im Landkreis Schwäbisch Hall
Plakat zur RadSCHNITZELJAGD
Vom 21. Juni bis 18. Oktober 2020 laden der Landkreis Schwäbisch Hall und der Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V. gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg eine "RadSCHNITZELJAGD" durch den Landkreis...
Plakat zur RadSCHNITZELJAGD
Vom 21. Juni bis 18. Oktober 2020 laden der Landkreis Schwäbisch Hall und der Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V. gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg eine "RadSCHNITZELJAGD" durch den Landkreis Schwäbisch Hall ein. Einheimische wie Gäste können an der Fahrrad-Rallye teilnehmen und dabei auf vier Routen Ausflugsziele und Strecken für den Alltag entdecken. Bei der Outdoor-Aktion werden mit dem Fahrrad Stationsschilder angefahren, die neben einem Teil des Geheimcodes auch die Fährte zum nächsten Wegpunkt verraten.

"Die RadSCHNITZELJAGD ist kein Wettrennen. Jeder kann für sich entscheiden wann und in welchem Tempo er die Routen abfährt. Machen Sie mit und Sie werden sehen, wie viel Freude es macht, die Region vor der eigenen Haustür mit dem Fahrrad zu erkunden," so Landrat Bauer. Und mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmenden, die mindestens eine Route abgefahren haben, werden nach Ende des Aktionszeitraums Gutscheine von Fahrradhändlern aus der Region im Wert von 50 Euro verlost. Bei mindestens drei abgefahrenen Routen besteht die Chance auf einen 150 Euro-Gutschein.

Ausgiebiger Fahrrad-Genuss auf vier Routen

Die RadSCHNITZELJAGD besteht aus vier Routen quer durch den Landkreis Schwäbisch Hall mit Streckenführung durch die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft und entlang des ausgeschilderten Radwegnetzes des Landkreises: Neben einer kürzeren Familien-Route (rund 20 km) und einer leichteren Tour (rund 30 km) bieten zwei längere Routen (40 und 50 km) ausgiebigen Fahrrad-Genuss. Unterwegs warten Freizeitideen und spannende alltägliche Ziele für kleine und große Radfahrer*innen darauf, entdeckt zu werden. Die Startpunkte der vier Touren sind in Crailsheim, Satteldorf, Schwäbisch Hall und Vellberg. Die genauen Infos zu den Startpunkten sowie eine grobe Routenübersicht zur besseren Planbarkeit der Touren finden Sie im Routenflyer (PDF). Da die meisten der vier Routen in der Nähe von Bahnhöfen starten und enden, kann eine An- und Abreise bequem mit dem ÖPNV erfolgen. Die Fahrradmitnahme in den Nahverkehrszügen ist im Landkreis Schwäbisch Hall übrigens kostenfrei.

"Durch Corona mussten in diesem Jahr viele Veranstaltungen abgesagt werden und viele Freizeitaktivitäten sind nur sehr eingeschränkt möglich. Wir freuen uns, dass wir mit der RadSCHNITZELJAGD eine Aktion bieten können, an der viele Menschen teilnehmen können, die aber trotzdem dezentral funktioniert", so die Klimaschutzmanagerin des Landkreises, Caroline Schöner. "Gerade in Corona-Zeiten ist das Fahrrad ein sinnvolles Verkehrsmittel. Fahrradfahren stärkt die Immunabwehr und die Lungen. Auch das Ansteckungsrisiko ist auf dem Fahrrad vergleichsweise gering," ergänzt Landrat Bauer.

Bei der RadSCHNITZELJAGD gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Alle Infos und den Routenflyer (PDF) gibt es auf: www.radkultur-bw.de/landkreis-schwaebisch-hall

--------------------------------------------------------------------------------------
Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg macht sich stark für eine moderne und nachhaltige Mobilität. Der Anteil des Radverkehrs im Mobilitätsmix soll dafür deutlich gesteigert werden. Die Initiative RadKULTUR ist bereits seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Landes bei der Förderung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur.
In enger Zusammenarbeit mit Kommunen und Unternehmen sowie mit der Unterstützung eines stetig wachsenden Partnernetzwerks, bietet die Initiative den Menschen positive Radfahr-Erlebnisse in ihrer individuellen Alltagsmobilität. So wird deutlich: Das Fahrrad ermöglicht es, im Alltag zeitgemäß mobil zu sein. Mehr erfahren unter www.radkultur-bw.de.

--------------------------------------------------------------------------------------

Ansprechpartnerin Landkreis Schwäbisch Hall:
Caroline Schöner
E-Mail: c.schoener@LRASHA.de 
Telefon: 07904 94 599-23

Ansprechpartnerin Initiative RadKULTUR:
Kristine Hebenstreit
E-Mail: kristine.hebenstreit@ifok.de 
Telefon: 06251 8263-139
Weniger anzeigen
28.09.2020 STADTRADELN 2020
Vom 28.09.2020 bis 18.10.2020 heißt es kräftig in die Pedale treten und Fahrradkilometer sammeln. Mitmachen kann jeder, der im Landkreis lebt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört. Viele Kommunen im Landkreis unterstützen die Aktion...
Vom 28.09.2020 bis 18.10.2020 heißt es kräftig in die Pedale treten und Fahrradkilometer sammeln. Mitmachen kann jeder, der im Landkreis lebt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört. Viele Kommunen im Landkreis unterstützen die Aktion mit eigenen Teams.

Die Anmeldung ist möglich unter www.stadtradeln.de/landkreis-schwaebisch-hall.

Radelnde können sich entweder einem der vielen "Offenen Teams" anschließen oder ein eigenes Team gründen, z.B.  für die Firma, die Schulklasse, den Verein oder die Familie. Am Ende der Aktion werden die radaktivsten Teams prämiert. Unter allen Teilnehmenden werden außerdem Gutscheine von lokalen Fahrradhändlern verlost.
Weniger anzeigen
03.10.2020 Start-up BW Elevator Pitch in Heilbronn
START-UP BW ELEVATOR PITCH - REGIONAL CUP HEILBRONN-FRANKEN 2020 Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Geschäftsidee, Ihrem Unternehmen oder Start-up für den Regional Cup Heilbronn-Franken! Die Qualifikation läuft noch bis zum 3. Oktober 2020, 12:00...
START-UP BW ELEVATOR PITCH - REGIONAL CUP HEILBRONN-FRANKEN 2020
 
Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Geschäftsidee, Ihrem Unternehmen oder Start-up für den Regional Cup Heilbronn-Franken! Die Qualifikation läuft noch bis zum 3. Oktober 2020, 12:00 Uhr. Je früher Sie sich bewerben, desto höher sind ihre Chancen auf eine erfolgreiche Qualifikation und einen Platz auf der Bühne. 

Jury-Entscheid und Bekanntgabe Starterfeld: bis 6. Oktober - 12:00 Uhr

Regional Cup
13. Oktober 2020 | Uhrzeit wird in Kürze bekannt gegeben
IHK Heilbronn-Franken, Ferdinand-Braun-Straße 20, 74074 Heilbronn
Die qualifizierten Teams und Projekte werden in einem Halbtages-Workshop auf ihren Auftritt beim Regional Cup vorbereitet. 

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit sich zu bewerben finden Sie hier: Startup BW 
Weniger anzeigen
06.10.2020 7. Digi-Lunch: Ein Blick hinter die Kulissen der HERO Textil AG: Produktionsumstellung inmitten der Krise
Das Bild zeigt auf der linken Seite Christoph Ullrich und rechts Anna Gggerle. Zudem zeigt es den kryptischen Schriftzug Chiffre Zukunft mit der Internetadresse www.chiffrezukunft.de. Die untere Leiste enthlt den Text "Ein Blick hinter die Kulissen der Hero Textil AG - Produktionsumstellung inmitten der Krise mit Christoph Ullrich und Anna Sophie Gggerle."
Die WFG Schwäbisch Hall lädt gemeinsam mit der Stadt Crailsheim und einem Innovationsteam zu einem Digi-Lunch ein. Die Reihe wird monatlich durchgeführt. Am 06. Oktober 2020 werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der HERO Textil AG und deren...
Das Bild zeigt auf der linken Seite Christoph Ullrich und rechts Anna Gggerle. Zudem zeigt es den kryptischen Schriftzug Chiffre Zukunft mit der Internetadresse www.chiffrezukunft.de. Die untere Leiste enthlt den Text "Ein Blick hinter die Kulissen der Hero Textil AG - Produktionsumstellung inmitten der Krise mit Christoph Ullrich und Anna Sophie Gggerle."
Die WFG Schwäbisch Hall lädt gemeinsam mit der Stadt Crailsheim und einem Innovationsteam zu einem Digi-Lunch ein. Die Reihe wird monatlich durchgeführt. Am 06. Oktober 2020 werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der HERO Textil AG und deren Produktionsumstellung inmitten der Krise. Denn noch während des Lockdowns begann die HERO Textil AG Mund-Nasen-Masken zu produzieren und stand damit vor einer völlig neuen Herausforderung. Wie die Umstellung so kurzfristig gelang, was schief lief und wie Mitarbeiter darauf reagierten, erzählen Christoph Ullrich (Vorstand) und Anna Sophie Göggerle (Personalleitung). Beim Digi-Lunch planen wir auch für den Austausch und die Vernetzung untereinander genügend Zeit ein.

Um einen entsprechenden Einladungslink zum Digi-Lunch, das per Zoom durchgeführt wird, oder eine Aufzeichnung zu erhalten, müssen Sie sich unter www.chiffrezukunft.de in die Mailingliste bitte eintragen. Der Digi-Lunch findet in der Zeit von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr statt.
Weniger anzeigen
14.10.2020 Kostenfreie Exkursion: Best-Practice Beispiel für Photovoltaik-Freiflächenanlagen
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Photovoltaik lohnt sich" laden das energieZENTRUM und das Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken Sie zu einer informativen Veranstaltung zum Thema Photovoltaik-Freifläche ein. Es erwarten Sie komprimierte...
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Photovoltaik lohnt sich" laden das energieZENTRUM und das Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken Sie zu einer informativen Veranstaltung zum Thema Photovoltaik-Freifläche ein. Es erwarten Sie komprimierte Informationen zu Kernfragen zum Thema Photovoltaik auf der freien Fläche. 

Durch die Änderung gesetzlicher Vorgaben sind die Möglichkeiten zur Installation von Photovoltaik-Freiflächenanlagen vielfältiger geworden. Vor diesem Hintergrund möchte diese spannende Veranstaltung Impulse geben und die verschiedenen Aspekte der verschiedenen Akteure näher beleuchten: Wie können Kommunen den Bau von PV-Freiflächen unterstützen und welche Vorteile resultieren daraus? Welche Gründe sprechen in der Landwirtschaft für eine Freiflächenanlage? 
Sie werfen einen Blick in die Praxis und erfahren mehr über Planungsschritte und Genehmigungsverfahren, aber auch wie sich Bürgerbeteiligungsmodelle umsetzen lassen. Für Fragen wird genügend Raum bleiben.

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Besichtigung der Photovoltaik-Freiflächenanlage von Landwirt und Betreiber Bernd Weibler in Bretzfeld-Bitzfeld, dem Schafe dabei helfen, seine Freiflächenanlage zu pflegen. Diese liefert immerhin Öko-Strom für 800 Personen. Weibler berichtet von seinen Erfahrungen und welche Vorteile die Beweidung von Schafen im Vergleich zu anderen Tieren, beispielsweise Ziegen, hat und von den Produkten seiner "Solar-Schafe".

Details der Veranstaltung:
Exkursion und Information: Best-Practice für Photovoltaik-Freiflächenanlagen 
Datum:                Mittwoch, 14. Oktober 2020
Uhrzeit:               14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Ort:                     Europasaal Wolpertshausen, neue Mehrzweckhalle, Kuno-Haberkern-Straße 7/1, 74549 Wolpertshausen

Die Teilnehmerzahl ist auf 44 Teilnehmer begrenzt, daher nutzen Sie gleich die Möglichkeit zur Anmeldung unter https://eveeno.com/pv_exkursion 

Programm:


  • Begrüßung
    Marco Hampele, Energieberater im energieZENTRUM
  • Photovoltaik-Freiflächen in Baden-Württemberg: Aktuelle Rahmenbedingungen
    Thomas Uhland, Solar Cluster Baden-Württemberg e.V. 
  • Planung und Genehmigungsschritte eines Solarparks
    Ralf Stier, Ingenia Projects GmbH & Co. KG
  • Erfahrungen mit unterschiedlichen Bürgerbeteiligungsmodellen
    Thomas Deeg, Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
  • Lebensraum Solarpark – Paradies für Bienen und Co.? PV-Freiflächenanlagen und Naturschutz
    Andrea Molkenthin-Kessler, Dialogforum Erneuerbare Energien und Naturschutz von BUND und NABU
  • Fragerunde
  • Exkursion: Besichtigung der PV-Freiflächenanlage
    Betreiber Bernd Weibler, Bretzfeld-Bitzfeld

Es gelten die aktuellen Corona-Auflagen und Abstandregeln.




ÜBER DAS PHOTOVOLTAIK-NETZWERK HEILBRONN-FRANKEN

Das Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken gibt neue Impulse für den Ausbau der Sonnenstromnutzung, bringt Akteure zusammen und unterstützt so die Energiewende in der Region. 2019 ist das PV-Netzwerk gestartet und aktuell sind bereits ca. 35 Institutionen & Unternehmen aktiv. Als Anlaufstelle richtet es sich an Kommunen, Unternehmen, Landwirte, Umweltschutzverbände, Bürger*innen und weitere Institutionen. Alle Interessierte, Institutionen und Unternehmen sind eingeladen sich einzubringen und das Netzwerk zu nutzen. Mit Informations- und Fachveranstaltungen, Beratung, Öffentlichkeitsarbeit und Wissens- und Erfahrungsaustausch sollen Vorbehalte abgebaut werden und die klimafreundliche Energiebereitstellung direkt vor Ort beschleunigt werden. 
Koordiniert wird das Netzwerk vom Solar Cluster Baden-Württemberg und den lokalen Partnern energieZENTRUM, Landkreis Heilbronn, dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft im Hohenlohekreis sowie dem Main-Tauber-Kreis. Das PV-Netzwerk Heilbronn-Franken ist Teil der Solaroffensive und der Aufbau wird gefördert vom Umweltministerium Baden-Württemberg.

Kontakt zum Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken
Solar Cluster Baden-Württemberg e.V.
Thomas Uhland | Meitnerstr. 1 | 70563 Stuttgart
Tel.: 0711/7870-357 | thomas.uhland@solarcluster-bw.de   
www.photovoltaik-bw.de/heilbronn-franken/ 

Kontakt: energieZENTRUM, Marco Hampele, Telefon: 07904 945 99-12, 
E-Mail: info@energie-zentrum.com
Weniger anzeigen
14.10.2020 FrauenWirtschaftsTage - Ist die Corona-Krise weiblich?
Das Bild zeigt links ein Bild von einem Frauenkopf, daneben den Schriftzug Frauenwirtschaftstage und hier darunter die Internetadresse www.frauenwirtschaftstage.de. In der Mitte steht "Ist die Corona-Krise weiblich? Auswirkungen auf die beruflichen Perspektiven von Frauen, 14. Oktober 2020 18.30 bis 20 Uhr. Rechts steht in einem farblich hervorgehobenen Rechteck: Online-Veranstaltung, Vortrag Prof. Dr. h. v. Jutta Allmendingen, die Teilnahme ist kostenfrei! Anmeldung unter www.event.wfgsha.de .
Ist die Corona-Krise weiblich? - Auswirkungen auf die beruflichen Perspektiven von FrauenAnlässlich der landesweiten FrauenWirtschaftsTage gibt es auch 2020 wieder eine Landkreisweite Veranstaltung. Aufgrund der nicht abzuschätzenden Lage durch die...
Das Bild zeigt links ein Bild von einem Frauenkopf, daneben den Schriftzug Frauenwirtschaftstage und hier darunter die Internetadresse www.frauenwirtschaftstage.de. In der Mitte steht "Ist die Corona-Krise weiblich? Auswirkungen auf die beruflichen Perspektiven von Frauen, 14. Oktober 2020 18.30 bis 20 Uhr. Rechts steht in einem farblich hervorgehobenen Rechteck: Online-Veranstaltung, Vortrag Prof. Dr. h. v. Jutta Allmendingen, die Teilnahme ist kostenfrei! Anmeldung unter www.event.wfgsha.de .
Ist die Corona-Krise weiblich? - Auswirkungen auf die beruflichen Perspektiven von Frauen

Anlässlich der landesweiten FrauenWirtschaftsTage gibt es auch 2020 wieder eine Landkreisweite Veranstaltung. Aufgrund der nicht abzuschätzenden Lage durch die Corona-Pandemie, haben sich die Veranstalter zu einer Online-Veranstaltung entschieden. Die Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, die Städte Crailsheim und Schwäbisch Hall, das Jobcenter im Landkreis Schwäbisch Hall, familyNET, die Kontaktstelle Frau & Beruf Heilbronn-Franken, das Regionalbüro für berufliche Fortbildung, die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken sowie das Europabüro Wolpertshausen und die Erstberatungsstelle unternehmensWert:Mensch bei der WFG Schwäbisch Hall konnten für eine Abendveranstaltung Prof. Jutta Allmendinger gewinnen.

Während der Corona Pandemie sind wichtige Leistungen des Staates auf die Familien übertragen worden, insbesondere die Betreuung und Beschulung der Kinder. Gleichermaßen mussten Tätigkeiten, die normalerweise im Betrieb ausgeführt werden, zu Hause erledigt werden. Diese Mehrfachbelastung haben vor allem Mütter erfahren, die ihre allemal sehr hohen Betreuungszeiten weiter aufstocken mussten. Heute, da die Corona-Maßnahmen langsam heruntergefahren werden, muss daher gefragt werden, was neben den kurzfristigen Folgen die mittel- und langfristigen Konsequenzen für Mütter sind. Dabei sind auch Mütter in den Blick zu nehmen, die in systemrelevanten Berufen arbeiten und dabei oft ihre eigene Gesundheit aufs Spiel gesetzt haben. Ausgehend von vielen empirischen Studien zu diesem Thema werden in einem Vortrag die vielfältigen Auswirkungen der Krise auf die Frauenleben beschrieben und gefragt, welche Maßnahmen hier helfen könnten.

Neben diesem Vortrag haben die Veranstalter auch noch Zeit für die Vernetzung der Teilnehmenden eingeplant, denn auch dies ist mit den Videokonferenzsystemen heutzutage problemlos möglich! Der Austausch war immer ein wichtiger Teil der Veranstaltungen zu den FrauenWirtschaftsTagen und soll auch online stattfinden.

Die Referentin
Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D. , Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungsoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Honorarprofessorin für Soziologie an der Freien Universität Berlin. Sie wurde unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse, dem Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und dem Schader-Preis ausgezeichnet. 2014 wurde ihr die Ehrendoktorwürde der Universität Tampere verliehen.

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. 

Wir folgen den Auflagen für sichere Zoom-Meetings: https://wiki.cogneon.de/zoom.  Wir speichern keine personenbezogenen Daten auf Zoom. Das Online-Treffen findet auf europäischen Servern statt. Im Rahmen der Nutzung von Zoom erfolgt eine Datenübermittlung in die USA. Wir können keine Gewährleistung für den vertraulichen Umgang Ihrer personenbezogenen Daten seitens Zooms übernehmen. Grundsätzlich stehen personenbezogene Daten bei Zoom unter dem Schutz des US - EU Privacy Shield. Dieser räumt ein Datenschutzniveau ein, das dem innerhalb der Europäischen Union entspricht.

Die Anzahl der Teilnahmeplätze ist begrenzt. Diese bemisst sich nach der Anzahl der angegebenen E-Mail-Adressen, die kurz vor der Veranstaltung den Zoom-Link erhalten werden. Natürlich können unter Beachtung der aktuellen Corona-Vorschriften auch mehrere Personen vor einem Bildschirm/Laptop teilnehmen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Zur Anmeldung gelangen Sie hier: Anmeldung FrauenWirtschafsTage 2020

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie sich hier herunterladen: Flyer FrauenWirtschaftsTage 2020
Weniger anzeigen
10.12.2020 Die neue LBO - Novelle der Landesbauordnung Baden-Württemberg
Logo energieZENTRUM
Die neuen Vorschriften im Bauordnungsrecht werden Ihnen im Detail vorgestellt. Sie lernen die Schutzziele der neuen Vorschriften – neben den Vorschriften selbst – näher kennen. Sie werden besser mit bauordnungsrechtlichen Anforderungen und...
Logo energieZENTRUM
Die neuen Vorschriften im Bauordnungsrecht werden Ihnen im Detail vorgestellt. Sie lernen die Schutzziele der neuen Vorschriften – neben den Vorschriften selbst – näher kennen. Sie werden besser mit bauordnungsrechtlichen Anforderungen und Argumentationen vertraut und können sich so besser in diesbezügliche Diskussionen mit Bauherren und Behörden einbringen. Durch die Einbindung der neuen Inhalte in den Zusammenhang des geltenden Bauordnungsrechts sind Sie dabei in der Lage, kohärente Argumentationsketten aufzubauen.

Inhalte
  • Systematik des Bauordnungsrechts, Anwendungsbereich
  • Abstandsflächen
  • Kinderspielplätze, Gemeinschaftseinrichtungen
  • Brandschutz und Bauteile – Möglichkeiten im Holzbau
  • Barrierefreiheit
  • Stellplätze – Auto und Fahrrad, Brandschutz in Garagen
  • Sonderbaudefinition
  • Verfahrensrecht

Das Seminar stellt im Wesentlichen die Änderungen der Landesbauordnung dar, die seit 1. August 2019 in Kraft sind. Die Veranstaltung eignet sich insofern vor allem für am Bau Beteiligte mit Vorwissen.

Gerne können Sie die Gesetzestexte (LBO und AVO) zur Veranstaltung mitbringen, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit benutzen. So können Sie sich direkt Notizen eintragen.

Anerkennung
die Seminare sind bei der Architekten- und Ingenieurkammer anerkannt

Referent(en)
Dipl.-Ing. Bernd Gammerl, Regierungsbaumeister,
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Teilnahmebeitrag
Mit Skript in Farbe:
EUR 169,-

Der Preis versteht sich zuzüglich 19 % ges. MwSt. und schließt Skript, Verpflegung und Teilnahmebestätigung ein. 
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH. 
Änderungen behalten wir uns vor.

Veranstaltungsort und -zeit
Bürgerhaus Wolpertshausen
Haller Str. 29, 74549 Wolpertshausen 

Donnerstag, 10. Dezember 2019
16:30 Uhr bis 19:45 Uhr

Anmeldung zur Veranstaltung
wird noch freigeschalten
Log der Akademie der Ingenieure



Weniger anzeigen
11.12.2020 Existenzgründer-Sprechtage 2020 - Unternehmensberatung im Haus der Wirtschaft
Logo RKW
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH (WFG), das Technologiezentrum Schwäbisch Hall und die IHK Heilbronn-Franken bieten in diesem Jahr mehrere Sprechtage mit...
Logo RKW
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH (WFG), das Technologiezentrum Schwäbisch Hall und die IHK Heilbronn-Franken bieten in diesem Jahr mehrere Sprechtage mit dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW Baden-Württemberg) im Haller Haus der Wirtschaft an. 

Mit dem Unternehmensberater können Fragen zur Betriebsführung, Unternehmensplanung und Finanzierungsprobleme besprochen werden. Das Angebot gilt für etablierte Unternehmen genauso wie für Jungunternehmer, Unternehmensnachfolger oder Existenzgründer. Das bis zu zweistündige Einzelberatungsgespräch wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert und kann deshalb kostenfrei angeboten werden. Eine dann wieder vom Land unterstützte Intensivberatung durch einen Experten aus dem Beraterpool der RKW kann sich dann anschließen.

Anmeldungen werden erbeten bei der WFG Schwäbisch Hall unter Tel.: 0791 5801-25


Weniger anzeigen