NEWS & EVENTS   VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen


28.07.2021 Live Aufnahme Smart Innovation Podcast
Klaus Reichert ist unabhängiger Berater und Business Coach mit Herzblut und begleitet Unternehmen auf dem Weg von der Vision zur Leistung. Im Smart Innovation Podcast spricht er mit engagierten und kreativen Menschen über Innovation...
Klaus Reichert ist unabhängiger Berater und Business Coach mit Herzblut und begleitet Unternehmen auf dem Weg von der Vision zur Leistung. Im Smart Innovation Podcast spricht er mit engagierten und kreativen Menschen über Innovation, Innovationsmanagement, Verantwortung und Unternehmertum. Es geht um innovative agile Organisationen mit Vision, Dynamik und Energie sowie Vorgehensweisen, Neues auch im Rahmen des Klimawandels skalierbar zu entwickeln. Ebenso um aktuelle Themen wie neue Geschäftsmodelle, nachhaltige Produkte & digitale Dienstleistungen.

Am 28. 7. spricht Reichter mit Melanie Schlebach, Erstberaterin von unternehmensWert:Mensch über pragmatische Innovationsförderung für den Mittelstand. Mittelständische Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Digitalisierung, Transformation, New Work, Covid-19 und Nachhaltigkeit sind große Treiber für die Veränderung in Organisationen. Eine Reihe Fördermöglichkeiten helfen, Innovation, Technologietransfer und gemeinsame Forschung und Entwicklung zu fördern.

Melanie Schlebach ist eine der offiziellen Erstberaterinnen in Baden-Württemberg für Förderprogramme des Bundes und des Landes. Sie ist tätig bei der Wirtschaftsförderung Schwäbisch Hall. Im Gespräch werden wir ausgewählte Förderprogramme kurz vorstellen und Tipps für erste Schritte geben. Die Aufnahme erfolgt vor einem Live Publikum, so dass Interessierte mitmachen und Fragen stellen können.

Eine Anmeldung ist möglich unter https://us06web.zoom.us/webinar/register/9716194227535/WN_qPHnQxOeShaehS01TDn_TA
Weniger anzeigen
29.07.2021 Parkplatz-PV konkret | Kostenfreie Online-Veranstaltung
Photovoltaik-Überdachungen auf Parkplätzen bieten einen echten Mehrwert. Über versiegelten Flächen von Parkplätzen kann zusätzlich umweltfreundliche Sonnenenergie erzeugt werden. Nebenbei spenden die Überdachungen Schatten für die darunter...
Photovoltaik-Überdachungen auf Parkplätzen bieten einen echten Mehrwert. Über versiegelten Flächen von Parkplätzen kann zusätzlich umweltfreundliche Sonnenenergie erzeugt werden. Nebenbei spenden die Überdachungen Schatten für die darunter parkenden Autos. Mit der neuen EEG-Novelle des Klimaschutzgesetzes werden Photovoltaik-Anlagen über alle neugebauten Parkplätze mit 75 Stellplätzen und mehr ab 2022 in Baden-Württemberg zur Pflicht.

Doch was sind Rahmenbedingungen? Welche Möglichkeiten der Umsetzung gibt es? Was ist dabei zu beachten?

In dieser Online-Veranstaltung des Photovoltaik-Netzwerks Baden-Württemberg erläutern Franz Pöter vom Solar Cluster Baden-Württemberg und Dr. Till Jensen vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zunächst die Rahmenbedingungen. Danach stellen verschiedene Hersteller ihre Systeme und Beispiele von Parkplatz-PV-Anlagen vor.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Photovoltaik-Netzwerk Baden-Württemberg, der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH und dem Solar Cluster Baden-Württemberg e.V. Jörg Dürr-Pucher von der Plattform Erneuerbare Energie Baden-Württemberg moderiert den Austausch.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmelden können Sie sich hier.

Weniger anzeigen
04.09.2021 STADTRADELN 2021 - Der Landkreis Schwäbisch Hall radelt mit
Am 04. September fällt der Startschuss für die neue Runde STADTRADELN im Landkreis – bereits zum dritten Mal werden alle gemeinsam Kilometer fürs Klima erradeln Vom 04. bis 24. September 2021 nimmt der Landkreis Schwäbisch Hall zum dritten...
Am 04. September fällt der Startschuss für die neue Runde STADTRADELN im Landkreis – bereits zum dritten Mal werden alle gemeinsam Kilometer fürs Klima erradeln
 
Vom 04. bis 24. September 2021 nimmt der Landkreis Schwäbisch Hall zum dritten Mal am Wettbewerb STADTRADELN teil. Auch in diesem Jahr sind die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, mitzumachen und zu erleben, wie einfach und praktisch Radfahren im Alltag ist. „Das Fahrrad ist das Verkehrsmittel der Stunde. Abstandsregeln lassen sich im Fahrradsattel gut einhalten“, erklärt die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Caroline Schöner. „Für den täglichen Arbeitsweg oder den Weg zur Schule ist das Radfahren die perfekte Fortbewegungsmöglichkeit, außerdem erlebt man die Natur in der Nachbarschaft gleich viel intensiver. Und: Wer sich morgens den frischen Wind um die Nase wehen lässt, startet nicht nur fitter, sondern auch entspannter in den Tag.“

Das eigene Team im virtuellen Ranking nach oben bringen
Beim STADTRADELN können alle Menschen mitmachen, die im Landkreis Schwäbisch Hall wohnen, arbeiten, eine (Hoch)-Schule besuchen oder einem Verein angehören. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und das eigene Team im virtuellen Ranking nach oben zu bringen. Ob auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen – jede noch so kurze Strecke, jeder Kilometer zählt. Die gefahrenen Kilometer können auf stadtradeln.de eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App erfasst werden. „Mit dem STADTRADELN stärken wir auch das Gemeinschaftsgefühl“, erklärt Landrat Gerhard Bauer. „Denn obwohl jede und jeder für sich fährt, zählt am Ende die Gemeinschaftsleistung des virtuellen Teams beziehungsweise der Kommune.“ 

Falls die eigene Kommune nicht mitmacht, können sich Bürgerinnen und Bürger auch für den Landkreis Schwäbisch Hall anmelden. Die Anmeldung ist ab sofort und während des gesamten Aktionszeitraums vom 04. bis 24. September unter www.stadtradeln.de/landkreis-schwaebisch-hall möglich. 

Radelnde können sich entweder einem der vielen „Offenen Teams“ anschließen oder ein eigenes Team gründen, z.B. für die Firma, die Schulklasse, den Verein oder die Familie. Am Ende der Aktion werden die radaktivsten Teams und die Einzelperson mit den meisten Kilometern prämiert. Unter allen Teilnehmenden werden außerdem Gutscheine von lokalen Fahrradhändlern verlost. Die Teilnahme an der Aktion ist kostenfrei und wird unterstützt durch die Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg. 

*********************************************************************************************
Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg macht sich stark für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität. Das Fahrrad und der Radverkehr nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Um das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft zukunftsfähig zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern, setzt sich die im Jahr 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen.

Weitere Informationen unter: www.radkultur-bw.de.
Weniger anzeigen
15.09.2021 Kostenfreie Online-Veranstaltungsreihe "Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden" | Teil 1 - Die moderne PV-Anlage
Wir räumen auf mit alten Vorurteilen zu Photovoltaik-Anlagen wie sinkenden Einspeisevergütungen und hohen Investitionskosten. Wie auch Sie von der Installation einer modernen Photovoltaik (PV)-Anlage profitieren können, erfahren Sie bequem vom...
Wir räumen auf mit alten Vorurteilen zu Photovoltaik-Anlagen wie sinkenden Einspeisevergütungen und hohen Investitionskosten. Wie auch Sie von der Installation einer modernen Photovoltaik (PV)-Anlage profitieren können, erfahren Sie bequem vom Sofa aus in den beiden digitalen Vorträgen der kostenfreien Vortragsreihe "Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden" am 15. und 22. September 2021.

Bei genauerer Betrachtung haben moderne Photovoltaik-Anlagen zahlreiche Vorteile, im Hinblick aufs Klima und den eigenen Geldbeutel. Welche das sind, erklärt Photovoltaik-Experte Vincent Clarke vom energieZENTRUM an zwei kostenfreien Online-Vorträgen des Solar Clusters Baden-Württemberg, des Photovoltaik-Netzwerks Heilbronn-Franken und des energieZENTRUMs, der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall.

Zu Beginn des Jahres wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) novelliert. Welche Auswirkungen die gesetzliche Änderung für Anlagen verschiedener Größe hat, welche Möglichkeiten, Rechte und Pflichten entsprechend daraus resultieren, erklärt PV-Experte Vincent Clarke an den beiden Abenden. 

Die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe erwartet ein Rundumblick zum Thema Photovoltaik auf dem eigenen Dach mit zahlreichen "echten" Beispielen und Rentabilitätsrechnungen aus der Berufspraxis von Photovoltaik-Experte Vincent Clarke, Energieberater beim energieZENTRUM.

Die Veranstaltungsreihe gliedert sich in zwei Termine, die aufeinander aufbauen.

Dieser erste Termin behandelt grundlegende Fragen zur Photovoltaik, darunter die wichtigsten Komponenten verschiedener Anlagen sowie deren Funktion und welche Ertragsbeeinflussungen bestehen können (Ausrichtung, Verschattung, Wartung). Darüber hinaus werden anhand von Beispielen aus der Praxis die Werte unterschiedlicher realer Anlagen betrachtet und eine grobe Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt.

Hinweis zur zweiten Veranstaltung: Es ist nicht zwingend erforderlich, an beiden Terminen teilzunehmen. Allerdings sollten bereits Vorkenntnisse im Bereich Photovoltaik zur Teilnahme am zweiten Termin bestehen. 
Andernfalls ist empfehlenswert, auch den ersten Termin wahrzunehmen und sich so aktuelles Basiswissen zu verschaffen.

Inhalte des zweiten Abends sind die Photovoltaik in Kombination und mit Einfluss von verschieden Faktoren, wie beispielsweise ein Stromspeicher und welche Vor- und Nachteile sich hieraus ergeben. Weitere Themen sind Photovoltaik in Kombi mit Elektromobilität, mit einer Wärmepumpe, dem E-Wärme-Gesetz und im Hinblick auf Steuern.

Für alle Interessierten am Thema Photovoltaik bietet diese Online-Info-Veranstaltungsreihe eine sehr gute Gelegenheit grundlegende Informationen mit Praxis- und Anwendungsbeispielen zu erhalten.

Details zu den kostenfreien Online-Veranstaltungen:
"Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden"

Teil 1 - Die moderne PV-Anlage
Datum:                Mittwoch, 15.09.2021
Uhrzeit:               17:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
Anmeldung:        Link zur Anmeldung folgt in Kürze

Teil 2 - Anlagenbetrieb & Technologiekombinationen
Datum:                Mittwoch, 22.09.2021
Uhrzeit:               17:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
Anmeldung:        Link zur Anmeldung folgt in Kürze

Der Link zur digitalen Veranstaltung geht Ihnen jeweils vor der Veranstaltung per E-Mail zu.

Kontakt: energieZENTRUM, Marco Hampele, Telefon: 07904 945 99-12, 
E-Mail: info@energie-zentrum.com, https://energie-zentrum.com
Weniger anzeigen
17.09.2021 RKW-Sprechtag Existenzgründung
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall (WFG), das Technologiezentrum Schwäbisch Hall und die IHK Heilbronn-Franken bieten regelmäßig Sprechtage mit dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen...
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall (WFG), das Technologiezentrum Schwäbisch Hall und die IHK Heilbronn-Franken bieten regelmäßig Sprechtage mit dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW Baden-Württemberg) im Haller Haus der Wirtschaft an.

Mit dem Unternehmensberater können Fragen zur Betriebsführung, Unternehmensplanung und Finanzierungsprobleme besprochen werden. Das Angebot gilt für etablierte Unternehmen genauso wie für Jungunternehmer, Unternehmensnachfolger oder Existenzgründer. Das bis zu zweistündige Einzelberatungsgespräch wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert und kann deshalb kostenfrei angeboten werden. Eine dann wieder vom Land unterstützte Intensivberatung durch einen Experten aus dem Beraterpool der RKW kann sich daran anschließen.

Anmeldungen werden erbeten bei der WFG Schwäbisch Hall unter Tel.: 0791 5801-25
Weniger anzeigen
17.09.2021 Fallstricke bei der Fachunternehmererklärung | Seminar der AkadING
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf...
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf Präsenz-Veranstaltungen und bieten das Weiterbildungsspektrum hauptsächlich als digitale Seminare an. Ihr Vorteil: Sie genießen eine wesentlich größere Auswahl an hochkarätigen Seminaren – und das vom Arbeitsplatz oder dem Sofa aus!

Mit dem Gebäudeenergiegesetz werden alte aus der EnEV bestehenden Verpflichtungen für Unternehmererklärungen im GEG § 96 Private Nachweise fortgeschrieben. Gleichzeitig sind für den Vollzug des Gesetzes die Länder zuständig, die in ihren DVOs ggf. ergänzende Hinweise geben. Im Online-Live-Seminar werden Ihnen die gesetzlichen Vorgaben vorgestellt und die Folgen im praktischen Vollzug erläutert.

Der Inhalt in Kürze:
  • Inhalte der Unternehmererklärungen
  • Was ist durch den Unternehmer zu bestätigen?
  • Praktische Umsetzungshilfen?
  • Wer ist zuständig und welche Konsequenzen erfolgen bei mangelhaftem oder fehlendem Vollzug?
  • Methodik: Online-Live-Seminar mit Frage- und Antwortmöglichkeiten
Zielgruppe: BauleiterInnen, Projektsteuerer, ArchitektInnen, IngenieurInnen, EnergieberaterInnen, HandwerkerInnen, MitarbeiterInnen ausführender Unternehmen

Anerkennung: Die Veranstaltung wird zusätzlich mit je 2 UE (WG/NWG/EBM) für die EE-Expertenliste angerechnet.

Referenten: Dipl.-Ing. Architekt Stefan Horschler

59,00€ zzgl. MwSt

Zur Anmeldung
Weniger anzeigen
22.09.2021 Kostenfreie Online-Veranstaltungsreihe "Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden" | Teil 2 - Anlagenbetrieb & Technologiekombinationen
Wir räumen auf mit alten Vorurteilen zu Photovoltaik-Anlagen wie sinkenden Einspeisevergütungen und hohen Investitionskosten. Wie auch Sie von der Installation einer modernen Photovoltaik (PV)-Anlage profitieren können, erfahren Sie bequem vom...
Wir räumen auf mit alten Vorurteilen zu Photovoltaik-Anlagen wie sinkenden Einspeisevergütungen und hohen Investitionskosten. Wie auch Sie von der Installation einer modernen Photovoltaik (PV)-Anlage profitieren können, erfahren Sie bequem vom Sofa aus in den beiden digitalen Vorträgen der kostenfreien Vortragsreihe "Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden" am 15. und 22. September 2021.

Bei genauerer Betrachtung haben moderne Photovoltaik-Anlagen zahlreiche Vorteile, im Hinblick aufs Klima und den eigenen Geldbeutel. Welche das sind, erklärt Photovoltaik-Experte Vincent Clarke vom energieZENTRUM an zwei kostenfreien Online-Vorträgen des Solar Clusters Baden-Württemberg, des Photovoltaik-Netzwerks Heilbronn-Franken und des energieZENTRUMs, der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall.

Zu Beginn des Jahres wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) novelliert. Welche Auswirkungen die gesetzliche Änderung für Anlagen verschiedener Größe hat, welche Möglichkeiten, Rechte und Pflichten entsprechend daraus resultieren, erklärt PV-Experte Vincent Clarke an den beiden Abenden. 

Die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe erwartet ein Rundumblick zum Thema Photovoltaik auf dem eigenen Dach mit zahlreichen "echten" Beispielen und Rentabilitätsrechnungen aus der Berufspraxis von Photovoltaik-Experte Vincent Clarke, Energieberater beim energieZENTRUM.

Die Veranstaltungsreihe gliedert sich in zwei Termine, die aufeinander aufbauen.

Dieser erste Termin behandelt grundlegende Fragen zur Photovoltaik, darunter die wichtigsten Komponenten verschiedener Anlagen sowie deren Funktion und welche Ertragsbeeinflussungen bestehen können (Ausrichtung, Verschattung, Wartung). Darüber hinaus werden anhand von Beispielen aus der Praxis die Werte unterschiedlicher realer Anlagen betrachtet und eine grobe Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt.

Hinweis zur zweiten Veranstaltung: Es ist nicht zwingend erforderlich, an beiden Terminen teilzunehmen. Allerdings sollten bereits Vorkenntnisse im Bereich Photovoltaik zur Teilnahme am zweiten Termin bestehen. 
Andernfalls ist empfehlenswert, auch den ersten Termin wahrzunehmen und sich so aktuelles Basiswissen zu verschaffen.

Inhalte des zweiten Abends sind die Photovoltaik in Kombination und mit Einfluss von verschieden Faktoren, wie beispielsweise ein Stromspeicher und welche Vor- und Nachteile sich hieraus ergeben. Weitere Themen sind Photovoltaik in Kombi mit Elektromobilität, mit einer Wärmepumpe, dem E-Wärme-Gesetz und im Hinblick auf Steuern.

Für alle Interessierten am Thema Photovoltaik bietet diese Online-Info-Veranstaltungsreihe eine sehr gute Gelegenheit grundlegende Informationen mit Praxis- und Anwendungsbeispielen zu erhalten.

Details zu den kostenfreien Online-Veranstaltungen:
"Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden"

Teil 1 - Die moderne PV-Anlage
Datum:                Mittwoch, 15.09.2021
Uhrzeit:               17:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
Anmeldung:        Link zur Anmeldung folgt in Kürze

Teil 2 - Anlagenbetrieb & Technologiekombinationen
Datum:                Mittwoch, 22.09.2021
Uhrzeit:               17:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
Anmeldung:        Link zur Anmeldung folgt in Kürze

Der Link zur digitalen Veranstaltung geht Ihnen jeweils vor der Veranstaltung per E-Mail zu.

Kontakt: energieZENTRUM, Marco Hampele, Telefon: 07904 945 99-12, 
E-Mail: info@energie-zentrum.com, https://energie-zentrum.com
Weniger anzeigen
06.10.2021 Das aktivplus Gebäude - klimaneutrale Gebäude planen | Seminar der AkadING
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf...
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf Präsenz-Veranstaltungen und bieten das Weiterbildungsspektrum hauptsächlich als digitale Seminare an. Ihr Vorteil: Sie genießen eine wesentlich größere Auswahl an hochkarätigen Seminaren - und das vom Arbeitsplatz oder dem Sofa aus!

Ihre Lernziele
Nach der Veranstaltung haben Sie die Grundlagen der klimaneutralen Gebäudeplanung verinnerlicht und verstehen die Lebenszyklusanalyse als Werkzeug für die Bewertung der Umweltwirkungen von Gebäuden. Sie fühlen sich sicher in den Planungsstrategien für klimaneutrale Gebäude. 

Inhalt
  • Definition klimaneutraler Gebäude
  • Bewertungsgrößen (pro m² / pro Person)
  • Lebenszyklusanalyse (Ökobilanz) / Methode der
  • Ökobilanzierung
  • Datenquellen (EPDs, Ökobaudat)
  • CO2-Emissionen von Gebäuden / CO2-Emissionen der
  • einzelnen Abschnitte des Lebenszyklus von Gebäuden
  • Rahmenbedingungen und Einflussgrößen für die Ökobilanz
  • von Gebäuden (angenommene Nutzungsdauer etc.)
  • Strategien zur Optimierung von Gebäudeökobilanzen
  • Übungen zur Ökobilanz der Gebäudekonstruktion und des
  • Gebäudebetriebs in eLCA

Zielgruppe
Wir freuen uns auf ArchitektInnen und IngenieurInnen.

Referent(en)

Joost Hartwig

Teilnahmegebühr:
299,00 EUR zzgl. ges. MwSt. inkl. Skripte und Verpflegung

Anmeldung
erbeten bis 15.09.2021 
zur Anmeldung
Weniger anzeigen
12.10.2021 Einsatz von Heizsystemen in WG und NWG | Seminar der AkadING
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf...
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf Präsenz-Veranstaltungen und bieten das Weiterbildungsspektrum hauptsächlich als digitale Seminare an. Ihr Vorteil: Sie genießen eine wesentlich größere Auswahl an hochkarätigen Seminaren - und das vom Arbeitsplatz oder dem Sofa aus!

Heizflächenauslegung und Anpassung in Neubau und Bestand
Sie lernen verschiedene Wärmeabgabesysteme kennen und werden durch den Auslegungsprozess geführt. Besonderes Augenmerk wird darauf auf die Anpassung von vorhandenen Heizflächensystemen in Bestandsgebäuden nach der Sanierung gelegt.

Inhalte:
  • Heizflächen
    • Flächenheizung
    • Heizkörpertypen
  • Leistung und Auslegungstemperaturen
    • Normleistung
    • Übertemperatur
    • Temperaturspreizung und Volumenstrom
    • Wärmeübertragerkennwert
  • Platzierung und thermische Behaglichkeit
  • Auslegung von Heizflächen
    • Heizlast nach DIN EN 12831
  • Anpassung der Heizflächen im Gebäudebestand
    • Bestimmung des Temperaturniveaus
    • Einhaltung von Mindestvolumenströmen
Zielgruppe:
ArchitektInnen, IngenieurInnen, EnergieberaterInnen, HandwerkerInnen, MitarbeiterInnen ausführender Unternehmen

Methodik:
Online-Live-Seminar mit Frage- und Antwortmöglichkeiten

Anerkennung: Die Online-Seminare sind bundesweit bei allen Architekten- und Ingenieurkammern gemäß der jeweils gültigen Fortbildungsordnung akkreditiert, sofern Online-Weiterbildung anerkannt wird und Fortbildungsordnungen in den jeweiligen Bundesländern bestehen.

Die Veranstaltung ist bei der DENA mit je 2 UE (WG, EBM, NWG) anerkannt.

Preis:
59,00€ zzgl. MwSt

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Peter Teuber

Zur Anmeldung
Weniger anzeigen
13.10.2021 Innendämmung im Bestand | Seminar der AkadING
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf...
Bereits seit Jahren bietet das energieZENTRUM gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure (AkadIng) aus Ostfildern Spitzen-Seminare im Ländlichen Raum an. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie verzichten die Partner derzeit noch auf Präsenz-Veranstaltungen und bieten das Weiterbildungsspektrum hauptsächlich als digitale Seminare an. Ihr Vorteil: Sie genießen eine wesentlich größere Auswahl an hochkarätigen Seminaren - und das vom Arbeitsplatz oder dem Sofa aus!

Grundlagen der Bemessung, Materialauswahl, Ausführung, flankierende Maßnahmen
Das Online-Live-Seminar gibt einen Überblick über die Lebenszyklusphasen von Innendämmsystemen unter Berücksichtigung der gesamten Wertschöpfungskette. Durch technologieneutrale Transparenz kann den am Bauen Beteiligten die Angst vor dieser Art der energetischen Verbesserung des Bauteils Außenwand genommen werden. Von Bedeutung ist, alle relevanten Einzelthemen der Innendämmung so miteinander zu vernetzen, dass es ein sinnvolles Ganzes wird. Diese Vorgehensweise ist besonders wichtig bei der Beratung.

Innendämmungen bedingen nicht automatisch eine erhöhte Schadensanfälligkeit, wenn man den gesamten Prozess ganzheitlich betrachtet. Von der Bestandsanalyse mit Überprüfung der Einbausituation und der Bewertung und Sicherstellung eines ausreichenden Schlagregenschutzes über die Planung und Bemessung der Dämmstoffdicke, eine situationsabhängige Materialauswahl und die Berücksichtigung von Anschluss- und Wärmebrückendetails bis hin zur fachgerechten Ausführung und der abgestimmten Nutzung sind alle Lebensphasen von Bedeutung für die Dauerhaftigkeit von Innendämmungen. Diese einzelnen Prozessschritte müssen auf den anerkannten Regeln der Technik – hier insbesondere den gültigen WTA-Merkblättern - beruhen.

Methodik: Online-Live-Seminar mit Frage- und Antwortmöglichkeiten

Zielgruppe: ArchitektInnen, PlanerInnen, Führungskräfte bei ausführenden Fachunternehmen, IngenieurInnen, Sachverständige, BautechnikerInnen

Anerkennung: Die Online-Seminare sind bundesweit bei allen Architekten- und Ingenieurkammern gemäß der jeweils gültigen Fortbildungsordnung akkreditiert, sofern Online-Weiterbildung anerkannt wird und Fortbildungsordnungen in den jeweiligen Bundesländern bestehen.

Die Veranstaltung wird zusätzlich mit je 2 UE (WG/NWG/EBM) für die EE-Expertenliste angerechnet.

Preis:
59,00€ zzgl. MwSt

Referenten: Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel

Zur Anmeldung
Weniger anzeigen
Weitere News