NEWS & EVENTS   VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen


21.10.2020 Infoveranstaltung Schwäbisch Hall: Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden!
Sinkende Einspeisevergütungen und hohe Investitionskosten - Begriffe wie diese geistern noch immer in vielen Köpfen zum Thema Solarstrom umher. Doch bei genauerer Betrachtung haben moderne Photovoltaik-Anlagen zahlreiche Vorteile, im...
Sinkende Einspeisevergütungen und hohe Investitionskosten - Begriffe wie diese geistern noch immer in vielen Köpfen zum Thema Solarstrom umher. Doch bei genauerer Betrachtung haben moderne Photovoltaik-Anlagen zahlreiche Vorteile, im Hinblick aufs Klima und den eigenen Geldbeutel. Details erklärt Photovoltaik-Experte Vincent Clarke am Informationsabend des energieZENTRUMs und des Photovoltaik-Netzwerks Heilbronn-Franken.
 
Die Teilnehmer*innen der Informationsveranstaltung "Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden" am 21. Oktober 2020 um 18:30 Uhr in der Max-Kade-Halle in Steinbach erwartet ein Rundumblick zum Thema Photovoltaik auf dem eigenen Dach.
 
Auch heute noch sind PV-Anlagen in vielerlei Hinsicht eine lohnenswerte Geldanlage, ob im Hinblick auf den Preisvorteil des selbst erzeugten Solarstroms verglichen mit gekauften oder als Geldanlage im Vergleich zur derzeit schlechten Zinslage an den Kapitalmärkten. Die PV-Anlagen amortisieren sich schnell und haben weitere positive Auswirkungen, zum Beispiel als Erfüllungs-Option des E-Wärme-Gesetzes.
 
Doch PV-Anlage ist nicht gleich PV-Anlage und zur Planung, Umsetzung und wirtschaftlichen Betreibung der eigenen Anlage treten vielfältige Fragen auf: Was soll eine PV-Anlage können? Welche Komponenten sind wichtig? Welche Faktoren haben Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit der Anlage, neben den offensichtlichen wie Dachausrichtung und Sonnenstunden? Wie wirken sich Vergütungen und Abgaben auf den Ertrag aus?
 
Photovoltaik-Experte Vincent Clarke, Energieberater im energieZENTRUM, der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall, wird am kostenfreien Informationsabend einen tiefen Einblick ins Thema geben und zahlreiche Aspekte beleuchten, wie beispielsweise Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen von Anlagen, moderne Tools wie Monitoring und dynamische Netzeinspeisung vorstellen und moderne Möglichkeiten der Leistungsoptimierung aufzeigen. Auch Eigenstromspeicher und die Nutzung weiterer Vorteile, beispielsweise im Hinblick auf die Elektromobilität, werden Thema sein.
 
Für alle Bürger*innen mit Interesse am Thema Photovoltaik bietet diese zweistündige kostenfreie Veranstaltung eine sehr gute Gelegenheit grundlegende Informationen mit Praxis- und Anwendungsbeispielen zu erhalten. Die Veranstaltung wird vom städtischen Energiebeauftragten Heiner Schwarz-Leuser eröffnet.
 
Details zur Veranstaltung:
Informationsabend "Photovoltaik lohnt sich - jetzt aktiv werden"
Datum:  Mittwoch, 21.10.2020
Uhrzeit:  18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr
Ort:  Max-Kade-Halle in Steinbach Großcomburger Weg 12, 74532 Schwäbisch Hall
 
Anmeldung unter www.photovoltaik-bw.de.

Es gelten die aktuellen Corona-Auflagen und Abstandregeln.
 
Kontakt: energieZENTRUM, Vincent Clarke, Telefon: 07904  945 99-10, E-Mail: info@energie-zentrum.com 



ÜBER DAS PHOTOVOLTAIK-NETZWERK HEILBRONN-FRANKEN
Das Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken gibt neue Impulse für den Ausbau der Sonnenstromnutzung, bringt Akteure zusammen und unterstützt so die Energiewende in der Region. 2019 ist das PV-Netzwerk gestartet und aktuell sind bereits ca. 35 Institutionen & Unternehmen aktiv. Als Anlaufstelle richtet es sich an Kommunen, Unternehmen, Landwirte, Umweltschutzverbände, Bürger*innen und weitere Institutionen. Alle Interessierte, Institutionen und Unternehmen sind eingeladen sich einzubringen und das Netzwerk zu nutzen. Mit Informations- und Fachveranstaltungen, Beratung, Öffentlichkeitsarbeit und Wissens- und Erfahrungsaustausch sollen Vorbehalte abgebaut werden und die klimafreundliche Energiebereitstellung direkt vor Ort beschleunigt werden. 
Koordiniert wird das Netzwerk vom Solar Cluster Baden-Württemberg und den lokalen Partnern energieZENTRUM, Landkreis Heilbronn, dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft im Hohenlohekreis sowie dem Main-Tauber-Kreis. Das PV-Netzwerk Heilbronn-Franken ist Teil der Solaroffensive und der Aufbau wird gefördert vom Umweltministerium Baden-Württemberg.

Kontakt zum Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken
Solar Cluster Baden-Württemberg e.V.
Thomas Uhland | Meitnerstr. 1 | 70563 Stuttgart
Tel.: 0711/7870-357 | thomas.uhland@solarcluster-bw.de
www.photovoltaik-bw.de/heilbronn-franken/

Weniger anzeigen
17.11.2020 8. Digi-Lunch: Wie man plant, wenn nichts planbar ist
Auf dem Bild ist ein Kalender mit einem Kugelschreiber zu sehen sowie rechts oben der kryptische Schriftzug von Chiffre Zukunft. In einer unteren Leiste ist geschrieben: Wie man plant, wenn nichts planbar ist. Entscheidungen fr eine ungewisse Zukunft treffen mit Susanne Krper-Vogt, Kai Hinderberger sowie Dirk Steimann und Bettina Ilg.
Die WFG Schwäbisch Hall lädt gemeinsam mit der Stadt Crailsheim und dem Innovationsteam Chiffre Zukunft zu einem Digi-Lunch ein. Die Reihe wird monatlich durchgeführt. Am 17. November 2020 widmen wir uns einem derzeit sehr aktuellem...
Auf dem Bild ist ein Kalender mit einem Kugelschreiber zu sehen sowie rechts oben der kryptische Schriftzug von Chiffre Zukunft. In einer unteren Leiste ist geschrieben: Wie man plant, wenn nichts planbar ist. Entscheidungen fr eine ungewisse Zukunft treffen mit Susanne Krper-Vogt, Kai Hinderberger sowie Dirk Steimann und Bettina Ilg.
Die WFG Schwäbisch Hall lädt gemeinsam mit der Stadt Crailsheim und dem Innovationsteam Chiffre Zukunft zu einem Digi-Lunch ein. Die Reihe wird monatlich durchgeführt. Am 17. November 2020 widmen wir uns einem derzeit sehr aktuellem Thema, nämlich wie man plant, wenn nichts planbar ist. Denn wie trifft man in Zeiten des Coronavirus Entscheidungen für eine ungewisse Zukunft? Wir fragen Menschen, deren tägliche Hauptaufgabe das Planen von Veranstaltungen ist. Uns interessiert: Wie gehen sie mit einer sich dauernd verändernden Situation um? Wann treffen sie Entscheidungen und was tun sie, wenn alles anders kommt als erwartet? Wir erhalten spannende Einblicke und tauschen uns über die eigenen Planungs-Strategien und -Möglichkeiten aus. Unsere Gäste sind Susanne Kröper-Vogt und Kai Hinderberger von der Stadt Crailsheim sowie Dirk Steimann und Bettina Ilg von der Stadt Schwäbisch Hall.

Um einen entsprechenden Einladungslink zum Digi-Lunch, das per Zoom durchgeführt wird, oder eine Aufzeichnung zu erhalten, müssen Sie sich unter www.chiffrezukunft.de in die Mailingliste bitte eintragen. Der Digi-Lunch findet in der Zeit von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr statt.
Weniger anzeigen
01.12.2020 Plattformökonomie - nur etwas für TechGiganten?
Das Bild zeigt zwei groe Kugeln, die ber verschiedene Linien verbunden sind, die ebenso kleine Kugeln enthalten und somit eine Vernetzung darstellen sollen. Zudem ist das Logo BVMW abgebildet.
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft lädt zu einer kostenfreien Veranstaltung ein:Plattformen sind derzeit in der Diskussion: Sei es in der Politik, wenn es um die Digitale Souveränität geht oder bei den Chief...
Das Bild zeigt zwei groe Kugeln, die ber verschiedene Linien verbunden sind, die ebenso kleine Kugeln enthalten und somit eine Vernetzung darstellen sollen. Zudem ist das Logo BVMW abgebildet.
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft lädt zu einer kostenfreien Veranstaltung ein:

Plattformen sind derzeit in der Diskussion: Sei es in der Politik, wenn es um die Digitale Souveränität geht oder bei den Chief Information Officers und IT-Leitern, wenn es sich um den Einsatz von Cloud-Technologien dreht. Auch die Geschäftsführung ist in die Entscheidung involviert, in der Frage, ob man dies wirklich braucht und letztlich zu welcher Plattform man Kontakt aufnehmen soll. 

Der Vortrag der TU München am Campus Heilbronn beschäftigt sich mit der Frage, was eigentlich hinter der Plattformökonomie steht und warum sich Firmen heute damit beschäftigen müssen. Was bedeutet Plattformökonomie konkret für mittelständische Unternehmen, die eben nicht in der Konsumgüterindustrie tätig sind? Welche Veränderungen in der gemeinsamen Wertschöpfung werden sich ergeben und welche Chance und Risiken sind zu erwarten?

Es geht also nicht nur um die Frage, welche der verfügbaren Cloud-Plattformen infrage kommen, sondern auch darum, zu verstehen, welche veränderten Wertschöpfungsstrukturen sich ergeben und wie sich Unternehmensstrategie und deren Umsetzung anpassen kann oder muss, um erfolgreich zu bleiben.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der TU München statt.

Programm:
18:00 Uhr  Eintreffen der Gäste
18:30 Uhr  ImpulsVortrag
19:30 Uhr  Dialog, Fragen aus dem Publikum
20:00 Uhr  Get-Together / Imbiss & alkoholfreie Getränke
21:30 Uhr  Ausklang der Veranstaltung

Die Veranstaltung findet statt im Panoramahotel Waldenburg. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: https://www.bvmw.de/event/10773/plattformoekonomie-nur-etwas-fuer-techgiganten/ 

Partner im Landkreis Schwäbisch Hall ist die WFG.
Weniger anzeigen
10.12.2020 Die neue LBO - Novelle der Landesbauordnung Baden-Württemberg
Logo energieZENTRUM
Die neuen Vorschriften im Bauordnungsrecht werden Ihnen im Detail vorgestellt. Sie lernen die Schutzziele der neuen Vorschriften - neben den Vorschriften selbst - näher kennen. Sie werden besser mit bauordnungsrechtlichen Anforderungen und...
Logo energieZENTRUM
Die neuen Vorschriften im Bauordnungsrecht werden Ihnen im Detail vorgestellt. Sie lernen die Schutzziele der neuen Vorschriften - neben den Vorschriften selbst - näher kennen. Sie werden besser mit bauordnungsrechtlichen Anforderungen und Argumentationen vertraut und können sich so besser in diesbezügliche Diskussionen mit Bauherren und Behörden einbringen. Durch die Einbindung der neuen Inhalte in den Zusammenhang des geltenden Bauordnungsrechts sind Sie dabei in der Lage, kohärente Argumentationsketten aufzubauen.
 
Inhalte
  • Systematik des Bauordnungsrechts, Anwendungsbereich
  • Abstandsflächen
  • Kinderspielplätze, Gemeinschaftseinrichtungen
  • Brandschutz und Bauteile – Möglichkeiten im Holzbau
  • Barrierefreiheit
  • Stellplätze – Auto und Fahrrad, Brandschutz in Garagen
  • Sonderbaudefinition
  • Verfahrensrecht
 
Das Seminar stellt im Wesentlichen die Änderungen der Landesbauordnung dar, die seit 1. August 2019 in Kraft sind. Die Veranstaltung eignet sich insofern vor allem für am Bau Beteiligte mit Vorwissen.
 
Gerne können Sie die Gesetzestexte (LBO und AVO) zur Veranstaltung mitbringen, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit benutzen. So können Sie sich direkt Notizen eintragen.
 
Anerkennung
die Seminare sind bei der Architekten- und Ingenieurkammer anerkannt
 
Referent(en)
Dipl.-Ing. Bernd Gammerl, Regierungsbaumeister,
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
 
Teilnahmebeitrag
Mit Skript in Farbe:
EUR 169,-
 
Der Preis versteht sich zuzüglich 19 % ges. MwSt. und schließt Skript, Verpflegung und Teilnahmebestätigung ein. 
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH. 
Änderungen behalten wir uns vor.
 
Veranstaltungsort und -zeit
Bürgerhaus Wolpertshausen
Haller Str. 29, 74549 Wolpertshausen 
 
Donnerstag, 10. Dezember 2020
16:30 Uhr bis 19:45 Uhr
 
Anmeldung zur Veranstaltung
wird noch freigeschalten
Log der Akademie der Ingenieure
 
 

Weniger anzeigen
11.12.2020 Existenzgründer-Sprechtage 2020 - Unternehmensberatung im Haus der Wirtschaft
Logo RKW
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH (WFG), das Technologiezentrum Schwäbisch Hall und die IHK Heilbronn-Franken bieten in diesem Jahr mehrere Sprechtage mit...
Logo RKW
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH (WFG), das Technologiezentrum Schwäbisch Hall und die IHK Heilbronn-Franken bieten in diesem Jahr mehrere Sprechtage mit dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW Baden-Württemberg) im Haller Haus der Wirtschaft an. 

Mit dem Unternehmensberater können Fragen zur Betriebsführung, Unternehmensplanung und Finanzierungsprobleme besprochen werden. Das Angebot gilt für etablierte Unternehmen genauso wie für Jungunternehmer, Unternehmensnachfolger oder Existenzgründer. Das bis zu zweistündige Einzelberatungsgespräch wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert und kann deshalb kostenfrei angeboten werden. Eine dann wieder vom Land unterstützte Intensivberatung durch einen Experten aus dem Beraterpool der RKW kann sich dann anschließen.

Anmeldungen werden erbeten bei der WFG Schwäbisch Hall unter Tel.: 0791 5801-25

 


Weniger anzeigen