Kurzportrait | Kontakt | Karriere   
 

NEWS & EVENTS   AKTUELLES

Aktuelles


03.05.2019 Gemeinsam in die Pedale treten: Startschuss fürs STADTRADELN am 13. Mai - Landkreis stellt sein RadKULTUR-Programm für das Jahr 2019 vor
Landrad Gerhard Bauer und Klimaschutzmanagerin Caroline Mayer
Ab dem 13. Mai radelt der ganze Landkreis Schwäbisch Hall gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden bei der internationalen Aktion STADTRADELN.  Vom 13. Mai bis zum 2. Juni heißt es: In die Pedale treten und Fahrradkilometer sammeln. Mitmachen können alle, die im...
Landrad Gerhard Bauer und Klimaschutzmanagerin Caroline Mayer
Ab dem 13. Mai radelt der ganze Landkreis Schwäbisch Hall gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden bei der internationalen Aktion STADTRADELN.  Vom 13. Mai bis zum 2. Juni heißt es: In die Pedale treten und Fahrradkilometer sammeln.

Mitmachen können alle, die im Kreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. „Die Aktion fördert nicht nur die Freude am Fahrradfahren, sondern auch den Teamgeist. Melden Sie sich mit Ihrem Unternehmen, Ihrer Schulklasse oder Ihrem Freundeskreis an und feuern Sie sich gegenseitig an. Wir sind schon gespannt, wie viele Fahrradkilometer im ganzen Landkreis zusammenkommen“, lädt Landrat Gerhard Bauer ein.

So melden Sie sich an
Team-Registrierungen können auf www.stadtradeln.de/landkreis-schwaebisch-hall vorgenommen werden; wer kein eigenes Team gründen möchte, kann sich ganz einfach einem der zahlreichen „Offenen Teams“ anschließen. Die Kommunen Crailsheim, Fichtenau, Frankenhardt, Ilshofen, Michelfeld, Rosengarten, Satteldorf, Schrozberg, Schwäbisch Hall und Untermünkheim unterstützen die Aktion mit eigenen Teams. Falls die eigene Kommune nicht mitmacht, ist auch eine Teilnahme über den Landkreis Schwäbisch Hall möglich.

Die gefahrenen Kilometer können einfach im Internet eingetragen oder über die STADTRADELN-App via GPS getrackt werden. Alle Fahrradkilometer zählen, egal ob mit Mountainbike, Rennrad oder E-Bike, ob in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit. All diejenigen, die beim Radeln auf störende oder gefährliche Stellen auf den Radwegen im Landkreis aufmerksam werden, können diese im internen Bereich auf der Plattform RADar! eintragen. Die Meldungen werden dann nach dem Aktionszeitraum an die Baulastträger weitergeleitet.

Und weil man Erfolge feiern muss, lädt der Landkreis am 26. Juni um 17 Uhr zu einer Prämierung beim gemeinsamen RadlerLUNCH im Landratsamt ein. Hier werden die radaktivsten Teams in unterschiedlichen Kategorien sowie die aktivste Einzelperson prämiert. Das radaktivste Schulteam kann sich zudem über einen kostenlosen Radcheck an der Schule als Sonderpreis freuen.

E-Mobilitätstag auf Schloss Langenburg mit kostenlosem RadCHECK
Am 2. Juni geht das STADTRADELN im Rahmen des 7. E-Mobilitätstags auf Schloss Langenburg in den Endspurt. Hier können die vielleicht entscheidenden Radkilometer gesammelt werden. Der E-Mobilitätstag liefert nicht nur eine aktuelle Markt- und Modellübersicht über Elekroautos, sondern informiert auch über Pedelecs und E-Bikes. Auch hier gibt es einen kostenlosen RadCHECK, bei dem Besucherinnen und Besucher das eigene Fahrrad auf Verkehrstauglichkeit prüfen lassen können. Die Profis vom RadCHECK geben Tipps zur Fahrradwartung und -pflege und führen kleinere Reparaturen direkt vor Ort durch. „Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihr Fahrrad aus dem Keller zu holen und mit dem Rad zu Schloss Langenburg zu fahren“, ruft Landrat Gerhard Bauer auf.

Weitere Aktionen für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur

Das STADTRADELN ist der Startschuss für ein buntes Fahrrad-Programm 2019. Der Landkreis Schwäbisch Hall wird in diesem Jahr im Rahmen der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministerium Baden-Württembergs gefördert. Das Landesprogramm unterstützt den Landkreis bei der Organisation, Kommunikation und Durchführung von Aktionen rund ums Fahrrad. Mehr Informationen dazu gibt es auf www.radkultur-bw.de/landkreis-schwaebisch-hall.

Ein weiterer Baustein der Initiative RadKULTUR ist die Installation von RadSERVICE-Stationen im Landkreis. An mehreren Standorten können Radfahrerinnen und Radfahrer künftig unabhängig von Wochentag und Uhrzeit kleine Ausbesserungen am Fahrrad ganz einfach selbst durchführen. Dazu installiert der Landkreis im Laufe des Jahres mehrere RadSERVICE-Stationen, die neben einer Luftpumpe für alle gängigen Ventile auch Werkzeug für kleinere Reparaturen enthalten. „Wir möchten es den Menschen im Landkreis noch einfacher machen, auf alltäglichen Strecken das Fahrrad zu nutzen“, erklärt Landrat Gerhard Bauer. Die Standorte der RadSERVICE-Stationen werden im Laufe des Sommers bekannt gegeben.


Weniger anzeigen
03.05.2019 Neues von der WFG. Der Newsletter Mai 2019
WFG-Online Newsletter                                Mai 2019 Sehr geehrte Damen und Herren, mit unserem Newsletter-Service informieren wir...
WFG-Online Newsletter                                Mai 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserem Newsletter-Service informieren wir Sie gerne über unser Unternehmen und unsere Angebote der Wirtschaftsförderung.
Diese Themen haben wir für Sie vorbereitet:

1.   Veranstaltungen und Seminare
2.   Wettbewerbe
3.   energieZENTRUM
4.   Jobs4young
5.   LEADER
6.   Europa
7.   LOCATEC

1.    Veranstaltungen und Seminare
Empfang der Wirtschaft
Der nächste Empfang der Wirtschaft findet am Donnerstag, 6. Juni 2019 um 19 Uhr in der Limpurghalle in Gaildorf statt. Gastredner wird Prof. Bernd Nolte sein. Er wird über die Risiken und Chancen von Umbrüchen referieren. Zudem werden die drei Kreiszeitungen ihre Medienpreise verleihen. Anmeldung demnächst möglich auf www.event.wfgsha.de [event.wfgsha.de]

Tag der Jagstregion
Am 12. Mai 2019 findet der Tag der Jagstregion in Vellberg statt. Lernen Sie die LEADER-Aktionsgruppe und unsere Förderprojekte kennen. Das Europabüro Wolpertshausen wird mit Infomaterial und verschiedenen Aktivitäten vertreten sein. Regionale Organisationen informieren über Natur, Umwelt und Landwirtschaft. Auf einem Regionalmarkt bieten Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Jagstregion ihre Waren an. Weitere Informationen unter http://jagstregion.de/ [jagstregion.de]

E-Mobilitätstag
Am Sonntag, den 2. Juni 2019 ist es wieder soweit: Der 7. E-Mobilitätstag, organisiert vom energieZENTRUM, auf Schloss Langenburg. Aktueller Markt- und Modellüberblick der Elektro- und Hybridfahrzeuge. Nähere Informationen in Kürze unter www.energiezentrum.com/events [energie-zentrum.com]

Radeln fürs Klima – machen Sie mit
Vom 13. Mai bis zum 02. Juni nimmt der Landkreis Schwäbisch Hall am STADTRADELN teil. Innerhalb des dreiwöchigen Zeitraums ist jeder, der im Landkreis wohnt, arbeitet, zur (Hoch)schule geht oder einem Verein angehört, eingeladen so viele Fahrradkilometer wie möglich zu sammeln und so für das Klima und die Gesundheit etwas Gutes zu tun. Melden Sie sich ab sofort an bei www.stadtradeln.de/landkreis-schwaebisch-hall [stadtradeln.de] und treten Sie einem Team bei oder gründen Sie ein neues Team mit Ihrer Firma, Ihrem Verein oder Ihren Freunden. Nach dem Aktionszeitraum werden alle Teams zu einem RadlerLUNCH eingeladen, bei dem die besten Teams prämiert werden. Viel Spaß beim Radeln.

Finanzierungssprechtag in Schwäbisch Hall
Für Existenzgründer und selbstständige Unternehmer führt die Handwerkskammer Heilbronn-Franken gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken Beratungssprechtage mit Experten der L-Bank Baden-Württemberg durch. Der nächste Sprechtag findet am Dienstag, 14. Mai in der Geschäftsstelle der Handwerkskammer in Schwäbisch Hall statt. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Beate Hönnige, Handwerkskammer Heilbronn-Franken, Tel.: 07131 791-171, E-Mail: Beate.Hoennige@hwk-heilbronn.de

Regionalentwicklung QUARTIER 2020 und LEADER
Am 28. Mai 2019 findet von 16 bis 18 Uhr die Veranstaltung „Regionalentwicklung“ im Herrenhaus Buchenbach statt. Weitere Informationen zum Programm QUARTIER 2020 unter www.quartier2020-bw.de [quartier2020-bw.de]

2.    Wettbewerbe

Female Founders Cup 2019
Ab sofort können sich Gründerinnen, Start-ups von Frauen und Gründungsteams mit mindesten 50 % Frauenanteil für den Female Founders Cup bewerben. Die 10 Frauengründungen, die in der Vorentscheidung per online-Voting die meisten Stimmen erhalten, dürfen ihre Geschäftsidee am 17.05.2019 in Stuttgart vor einer Jury präsentieren. Bewerbung bis 10.05.2019 möglich. Weitere Informationen unter: www.startupbw.de [startupbw.de]

Ideenstark 2019
Akteure aus allen Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft können sich bis zum 12. Mai 2019 mit ihrer Idee, ihrem Unternehmen, ihrem Projekt für diese Auszeichnung bewerben. Zur Auszeichnung gehört ein einjähriges Förderprogramm und umfassendes Gewinnerpaket. Infos zur Teilnahme gibt es auf der Homepage www.ideenstark.mfg.de [ideenstark.mfg.de] oder per Mail an ideenstark@mfg.de

3.    energieZENTRUM
Solarprojekt
„Lassen Sie Ihr Dach das Geld verdienen!“  Mit diesem Slogan ist schon viel gesagt: Es werden geeignete Dachflächen (mind. 300 m²) für neue Solarkraftwerke im Landkreis Schwäbisch Hall gesucht. Auskunft unter Tel.:07904 945 99-10 oder per E-Mail an info@energie-zentrum.com

Kostenlose Energie-Initialberatung im energieZENTRUM
Das energieZENTRUM bietet Bauherren eine kostenlose Initialberatung rund um Energieeffizienz, regenerative Energieerzeugung und Fördermittel zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. Wöchentlich in Schwäbisch Hall und Wolpertshausen, monatlich in Gaildorf und Blaufelden. Kontakt und Terminvereinbarung unter Tel.: 07904 94599-13 oder E-Mail info@energie-zentrum.com

4.    Jobs4young
Das Webportal jobs4young bringt Unternehmen und Schüler zusammen, unterstützt bei der Berufsorientierung und Rekrutierung von künftigen Auszubildenden. Die WFG bewirbt das Angebot auf den nächsten Ausbildungsbörsen in Crailsheim, Blaufelden und Schwäbisch Hall. Wenn auch Ihr Unternehmen auf den Berufswahlmessen präsent sein möchte, können Sie sich kostenfrei auf www.jobs4young.de [jobs4young.de] anmelden, per E-Mail an info@jobs4young.de oder Tel.: 07904 944-274.

5.    LEADER
In der LEADER-Region Schwäbischer Wald können sich im Rahmen des 10. Projektaufrufs erneut innovative Projektideen um Fördermittel aus dem LEADER-Programm bewerben. LEADER ist ein Förderprogramm der EU und des Landes Baden-Württemberg zur Stärkung des ländlichen Raums. Der Zeitraum zur Einreichung von Projekten beginnt am 29. April und endet am 2. September 2019. Zur Besprechung Ihrer Projektidee sowie für Auskünfte: Tel.:  07192 213-270, www.leader-schwaebischerwald.de [leader-schwaebischerwald.de]

6.    Europa
Europa-Woche auf der Bundesgartenschau
Am 06.05.2019 findet eine Lesung mit Oliver Lück im Rahmen der Europa-Woche auf der Bundesgartenschau in Heilbronn statt. Oliver Lück macht es spannend: Mit Ländern aus Europa, eines vom Publikum „aus dem Hut gezogen“, wird dieser Abend zu einer bunten Mischung aus Vortrag, Lesung, Bilderschau und Austausch. 17:00-18:30 Uhr, der Eintritt ist frei!

7.    LOCATEC
Ralf Beutel wurde LOCATEC Franchisepartner des Jahres
Wer sich für Franchising entscheidet, kann nachweislich erfolgreicher eine Geschäftsidee auf den regionalen Markt bringen. Ein Beispiel hierfür ist der LOCATEC-Betrieb von Ralf Beutel in Crailsheim. Der 50-jährige wurde von der Systemzentrale als „Franchisepartner des Jahres“ ausgezeichnet. Ralf Beutel ist nicht nur Franchisepartner der LOCATEC Ortungstechnik GmbH, sondern auch Mitbegründer des Unternehmens. "Die Auszeichnung habe ich nicht allein verdient. Das konnte ich nur gemeinsam mit exzellenten Mitarbeitern, dem Rückhalt in der Familie und der Unterstützung durch die LOCATEC erreichen. „Die Auszeichnung ist Verpflichtung und Ansporn zugleich. Wir dürfen jetzt die hochgesteckten Ziele nochmals nach oben anpassen, indem wir immer noch besseren, maßgeschneiderten Service für unsere Kunden bieten. Schließlich möchten wir uns den Award zukünftig immer wieder verdienen", sagte Ralf Beutel bei der Auszeichnung.



Weniger anzeigen
02.05.2019 Vielfache Chancen durch vielfältige Beschäftigte - WFG Schwäbisch Hall lädt zum Personalfrühstück ein
Die Erstberatungsstelle unternehmensWert:Mensch bei der WFG Schwäbisch Hall beteiligt sich gemeinsam mit dem Unternehmens-Netzwerk INKLUSION am bundesweiten Aktionstag zu Diversity Management. Daher wird an diesem Tag ein kostenfreies Personalfrühstück angeboten, bei dem über...


Die Erstberatungsstelle unternehmensWert:Mensch bei der WFG Schwäbisch Hall beteiligt sich gemeinsam mit dem Unternehmens-Netzwerk INKLUSION am bundesweiten Aktionstag zu Diversity Management. Daher wird an diesem Tag ein kostenfreies Personalfrühstück angeboten, bei dem über die Chancen von Vielfalt am Arbeitsplatz informiert wird.

Von einer vielfältigen Belegschaft und Gesellschaft profitieren alle. Bei einem kostenfreien Personalfrühstück am 28. Mai 2019 in Schwäbisch Hall zeigt die WFG mit ihrer Erstberatungsstelle unternehmensWert:Mensch zusammen mit dem Unternehmensnetzwerk Inklusion Betrieben drei Möglichkeiten auf, wie sie mit der Vielfalt und den damit vielleicht auch vielfältigen Herausforderungen als Arbeitgeber umgehen können. Zudem werden Förderprogramme und Unterstützungsleistungen vorgestellt.

Zunächst stellt Erich Schumacher, Weiterbildungsberater bei der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, das neue Qualifizierungschancengesetz vor. Das Gesetz schafft für Beschäftigte einen erweiterten Zugang zur Weiterbildungsförderung unabhängig von Ausbildung, Lebensalter und Betriebsgröße. Darüber hinaus wurden die Förderleistungen verbessert. Johanna Göller, Firmenberaterin, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, Regionalzentrum Schwäbisch Hall, wird in ihrem Kurzvortrag auf die im Jahr 2017 getroffenen Regelungen für einen flexibleren Übergang vom Erwerbsleben in die Rente, die sogenannte Flexirente, eingehen. Diese bietet neue Gestaltungsmöglichkeiten und kann die Verluste, die durch vorzeitigen Renteneintritt von Beschäftigten entstehen, verringern. Dem Thema Inklusion widmet sich Thomas Hennige von Unternehmens-Netzwek INKLUSION. Er wird anhand von Praxisbeispielen beleuchten, welche Möglichkeiten aber auch Grenzen es bei der Inklusion im Betrieb gibt. Dabei wird er auch das Netzwerk als ein bundesweit aufgestelltes, arbeitgeberorientiertes Beratungsprojekt vorstellen.

Betriebe, die Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur verankert haben, nutzen das Potenzial ihrer Beschäftigten bestmöglich. Diese Vielfalt zeigt sich auch in den Ideen oder Produkten, für die das Unternehmen oder die Institution steht. Diese Vorteile sehen immer mehr Arbeitgeber: Rund 3.000 Konzerne, Betriebe, öffentliche Institutionen und Vereine haben die Charta der Vielfalt, die Selbstverpflichtung zu Diversity Management in Deutschland, unterzeichnet. Rund 10,4 Millionen Beschäftigte profitieren davon. Einmal im Jahr wird mit bundesweiten Aktionen am Diversity-Tag auf Vielfalt und auf eine respektvolle und wertschätzende Kultur am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft aufmerksam gemacht.

Info:
Das kostenfreie Personalfrühstück "Vielfältige Beschäftigte = vielfache Chancen“ findet statt am Dienstag, 28. Mai 2019 von 8:30 Uhr bis ca. 10:30 Uhr im Hotel-Restaurant Sonneck in Schwäbisch Hall. Weitere Informationen erhalten Sie bei der WFG unter Tel. 07904 944 274. Anmeldungen sind auch online möglich unter www.event.wfgsha.de. Die Anzahl der Teilnahmeplätze ist begrenzt.
Weniger anzeigen
25.04.2019 Nach dem Frost: Fassaden checken - Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und das energieZENTRUM geben Ratschläge zum fachgerechten Sanieren.
Logo VBZE
Wenn im Frühjahr nicht mehr mit Frost zu rechnen ist, müssen an vielen Häusern kleinere und größere Reparaturen durchgeführt werden. Kälte, Nässe und Sturm haben den Fassaden zugesetzt. Manche Eigenheimbesitzer kombinieren diese Reparaturen gleich mit...
Logo VBZE


Wenn im Frühjahr nicht mehr mit Frost zu rechnen ist, müssen an vielen Häusern kleinere und größere Reparaturen durchgeführt werden. Kälte, Nässe und Sturm haben den Fassaden zugesetzt. Manche Eigenheimbesitzer kombinieren diese Reparaturen gleich mit Maßnahmen zur Energieeinsparung.


Zustand prüfen und Schäden beseitigen
Bevor Hausbesitzer neuen Putz oder Farbe aussuchen, sollte die Fassade gründlich unter die Lupe genommen werden. Gibt es Risse und Spalten, feuchte Stellen? Solche Schäden müssen zuerst beseitigt werden.

Selbermachen oder Rat vom Fachmann holen
Natürlich können Hausbesitzer viele Reparaturen an der Hausfassade selbst durchführen. Dennoch birgt das Selbermachen auch viele Risiken und mögliche Fehlerquellen. Gerade die Erstellung eines Wärmedämmverbundsystems ist von so vielen handwerklichen Feinheiten abhängig, dass ohne Kenntnis und Übung ein langjähriger Erfolg nicht garantiert ist. Aber auch andere Wanddämmungen – wie vorgehängte Fassaden – haben ihre Tücken, die ein Laie nicht immer gleich überschaut.

Gesetzliche Vorgaben, Kosten und Förderung für Fassadensanierung prüfen
Dass eine Fassadendämmung unter Umständen sogar Pflicht ist, schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) vor: Wenn mehr als zehn Prozent der Fassade verändert werden oder der Putz erneuert wird, muss gleichzeitig der Wärmeschutz überprüft und eine Dämmung an den Außenwänden angebracht werden. Der Vorteil: Wird die Fassade gleichzeitig gedämmt, können Hausbesitzer eine Förderung der KfW beantragen. Der Zuschuss oder Kredit hilft, die Kosten für die Fassadensanierung zu reduzieren.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hilft Verbrauchern Fehler beim Selbermachen zu vermieden, die richtigen Angebote anzufordern oder auch vorhandene Angebote richtig zu beurteilen.

Termine können unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 809 802 400 oder direkt im energieZENTRUM unter 07904 - 945 99 13 vereinbart werden. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de


Weniger anzeigen
Weitere News
Regionale News

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis
und der Region:

Eine Initiative von:
Landkreis Schwäbisch Hall
Sparkasse Schwäbisch Hall Crailsheim
VR Bank Schwäbisch Hall
Impressum |  Datenschutz  
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.