02.07.2020 Neues von der WFG. Der Newsletter Juli 2020
Unsere Newsletter-Abonnenten bekommen alle wichtigen Neuigkeiten über die WFG, unsere Projekte und die Angebote der Wirtschaftsförderung direkt ins Postfach geliefert. In diesem Monat haben wir diese Themen haben wir für Sie vorbereitet:

1.   Aktuelles
2.   Veranstaltungen und Seminare
3.   Wettbewerbe
4.   Förderungen
5.   Integration durch Ausbildung – das Kümmerer-Programm
6.   energieZENTRUM
7.   jobs4young

 
1.    Aktuelles
Förderaufruf RegioWIN 2030
Für den Projektzeitraum 2021-2027 gibt es einen erneuten Förderaufruf RegioWIN 2030. Ziel dieses Landeswettbewerbs ist es, die regionale Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationskraft im Land nachhaltig zu stärken. Als Ansprechpartner für die Antragstellung, aber auch für Projektideen stehen bei der WHF Geschäftsführer Dr. Andreas Schumm (a.schumm@heilbronn-franken.com) und die Leiterin der Koordinierungsstelle für regionale Förderprojekte, Johanna Häfele (j.haefele@heilbronn-franken.com), gerne zur Verfügung. Weitergehende Informationen zum Förderaufruf erhalten Interessierte unter https://2021-27.efre-bw.de/regiowin2030/.

Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe
Die an die Soforthilfemaßnahmen anschließende Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe soll mit einer einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuwendung der Überbrückung eines Liquiditätsengpasses für weitere drei Monate dienen. Gefördert werden in Abhängigkeit des tatsächlichen Liquiditätsengpasses bis zu 3.000 Euro für drei Monate für antragsberechtigte Betriebe, sowie 2.000 Euro für jeden Mitarbeiter (Vollzeitäquivalente) für drei Monate der antragsberechtigten Betriebe. Betriebe haben auf www.bw-stabilisierungshilfe-hoga.de ein Antragsformular sowie eine steuerberaterliche Bescheinigung einzureichen. Die Formulare finden Sie unter www.wm.baden-wuerttemberg.de. Die Auszahlung der Stabilisierungshilfe Corona erfolgt durch die L-Bank. Die Vorprüfung der Anträge erfolgt durch die Industrie- und Handelskammern. Wichtig: Sofern Antragstellende bereits Soforthilfe erhalten haben, beginnt der Förderzeitraum frühestens einen Tag nach Ende des durch die nach der Soforthilfe erhaltenen Soforthilfe abgedeckten Zeitraums.

Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen
Die Überbrückungshilfe ist ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm mit einer Laufzeit von drei Monaten (Juni bis August 2020). Den Unternehmen werden nicht-rückzahlbare Zuschüsse zu den fixen Betriebskosten gewährt. Antragsberechtigt sollen Unternehmen sein, die im April und Mai 2020 einen Umsatzrückgang von mindestens 60 Prozent gegenüber April und Mai 2019 nachweisen können. Je nach Umsatzeinbruch werden zwischen 40 und 80 Prozent der Fixkosten erstattet. Für das Programm stehen 25 Milliarden Euro zur Verfügung. Der Bund schließt einen Unternehmerlohn bei den förderfähigen Kosten explizit aus. Deshalb wird diese Förderlücke gezielt vom Land geschlossen und – wie schon bei der Soforthilfe Corona – auf Antrag einen fiktiven Unternehmerlohn in Höhe von bis zu 1.180 Euro pro Monat berücksichtigt und ausgezahlt. Die Richtlinien, Vollzugshinweise und Antragsformulare werden derzeit in laufenden, intensiven Abstimmungen zwischen Bund und Ländern erarbeitet. Voraussichtlich können ab 8. Juli 2020 Anträge über ein vom Bund eingerichtetes Portal gestellt werden. Zudem werden vom Bund eine Hotline und FAQs zur Verfügung gestellt.

Informationen finden Sie unter www.wm.baden-wuerttemberg.de.

2.    Veranstaltungen und Seminare
Digitales Lunch-Webinar
Seit 5. Mai 2020 führte die WFG gemeinsam mit der Stadt Crailsheim und einem Innovationsteam alle 14 Tage ein Digitales Lunch-Webinar durch, um in Zeiten von Corona zu informieren und eine Plattform zum Vernetzen und Austausch zu schaffen. Das virtuelle Treffen wird ab Juli im monatlichen Rhythmus abgehalten. Weiter geht es am 21. Juli 2020 um 12:30 Uhr. Um beim digitalen Lunch-Webinar dabei sein zu können, ist eine Anmeldung auf www.chiffrezukunft.de notwendig.

RadSCHNITZELJAGD
Vom 21. Juni bis 18. Oktober 2020 laden der Landkreis Schwäbisch Hall und der Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V. gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg zu einer "RadSCHNITZELJAGD" durch den Landkreis Schwäbisch Hall ein. Einheimische wie Gäste können an der Fahrrad-Rallye teilnehmen und dabei auf vier Routen Ausflugsziele und Strecken für den Alltag entdecken. Mitmachen lohnt sich, denn unter allen Teilnehmenden werden nach dem Aktionszeitraum Gutscheine von Fahrradhändlern verlost. Alle Infos und den Routenflyer gibt es auf www.radkultur-bw.de/landkreis-schwaebisch-hall

STADTRADELN 2020
Auch in diesem Jahr nimmt der Landkreis Schwäbisch Hall am STADTRADELN teil – allerdings aufgrund der Corona-Pandemie erst im Herbst, vom 28.09.-18.10. Beim STADTRADELN geht es darum, innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums so viele Fahrradkilometer wie möglich zu sammeln. Sie können sich bereits jetzt unter www.stadtradeln.de/landkreis-schwaebisch-hall für die Aktion anmelden, Teams bilden und das STADTRADELN in Ihrem Freundeskreis, bei Ihren Kolleg*innen, in der Familie oder in der Schule bewerben. Falls Ihre Kommune in diesem Jahr nicht für das STADTRADELN angemeldet ist, können Sie einfach für den Landkreis Schwäbisch Hall antreten.

Webinar: Energiesparen im Sommer - Stromfresser unter Kontrolle
30. Juni 2020 | 18:00 Uhr - 19.00 Uhr |
Im kostenlosen Online-Vortrag erfahren Sie, wie Sie mit Waschmaschine, Wäschetrockner, Kühl- und Gefriergeräten Strom sparen können, welche weiteren Stromfresser im Haushalt zu finden und abzustellen sind. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung widmet sich der Beleuchtung: Wie findet man die richtige LED-Lampe mit Lumen und Kelvin. Weitere Informationen dazu unter www.edudip.com.

Online-Vortrag: Energetische Sanierung im Altbau
01. Juli 2020 | 18:30 Uhr - 19:30 Uhr |
Sie wohnen im Altbau und wollen nachträglich dämmen oder Fenster und Türen modernisieren, um Energie zu sparen? Wir geben einen Überblick, mit welchen Maßnahmen Sie Ihr Zuhause am besten vor Wärme und Kälte schützen und was Sie vor der Beauftragung beachten sollten. Weitere Informationen hier.

Seminar: Bauen mit Holz – und nebenbei energieeffizient!
Das Seminar in Zusammenarbeit mit der Akademie der Ingenieure aus Stuttgart findet im Bürgerhaus in Wolpertshausen mit baupraktischen Übungen statt. Nach dem Workshop kennen Sie baukonstruktive und bauphysikalische Details zum Bauen mit Holz sowie die vielfältigen architektonischen Varianten im Holzbau. Informationen hierzu unter www.energie-zentrum.com.

3.    Wettbewerbe
Start-up BW Local
Der Landeswettbewerb „Start-up BW Local – Gründungsfreundliche Kommune“ hat den deutschen Vorentscheid des Europäischen Unternehmensförderpreises 2020 (EEPA) gewonnen. Mit „Start-up BW Local“ fördert das Land Gemeinden, Städte und Landkreise bei der Erstellung von Konzepten zur optimalen Unterstützung von Gründerinnen und Gründern vor Ort und zeichnet die überzeugendsten Umsetzungen aus. Die Teilnahmefrist wurde nun bis zum 31. Juli 2020 verlängert. Weitere Informationen unter www.startupbw.de/local.

4.    Förderungen
Transferplattform BW Industrie 4.0 
Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert bis Ende des Jahres 2021 mit insgesamt zwei Millionen Euro die Weiterführung und den Ausbau der „Transferplattform BW Industrie 4.0“ im Bereich Künstliche Intelligenz. Ziel der Plattform ist es, KMU in Baden-Württemberg kompetent dabei zu unterstützen, die technologischen Zukunftsthemen der Industrie 4.0 und zukünftig auch speziell der Künstlichen Intelligenz niederschwellig und innovativ nutzen zu können. Die „Transferplattform BW Industrie 4.0“ engagiert sich bereits seit 2017 mit vielfältigen Unterstützungsangeboten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie mit daraus resultierenden Transferprojekten für die Industrie der Zukunft. Mehr dazu unter www.wm.baden-wuerttemberg.de.

Sonderförderung Schutzscheiben für Busse
Im Rahmen eines Sonderförderprogramms unterstützt das Land die Anschaffung von Trennscheiben für Fahrerplätze in Linienbussen und Bürgerbussen. Anträge können ab sofort bei der L-Bank gestellt werden. Gefördert wird die Beschaffung von Trenneinrichtungen/ Trennscheiben aus Sicherheits- oder Kunststoffglas zum Einbau in Linienbusse oder Bürgerbusse, die fester Bestandteil des Fahrzeugs werden. Nähere Informationen sowie das Antragsformular finden Sie hier

Jetzt Digitalisierung im Unternehmen voranbringen
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen. Dabei bekommen die Unternehmen eine Methode an die Hand, die es ihnen auch zukünftig erleichtern soll, sich zusammen mit ihren Beschäftigten weiterzuentwickeln und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Die WFG ist als Erstberatungsstelle im Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plus für die Ausgabe von Beratungsschecks zuständig. Mit diesen Schecks können Betriebe ihren Ausbau der Digitalisierung beginnen. Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin zur Erstberatung, mehr Infos unter www.uwm.wfgsha.de

Ausbildungsprämien
Mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ unterstützt das BMBF ausbildende Kleine und mittlere Unternehmen. Gefördert werden im Jahr 2020 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge, Fortführung von Ausbildungen trotz erheblichen Arbeitsausfalls sowie Übernahme von Azubis aus Corona-bedingt insolventen KMU. Weitere Informationen zum Bundesprogramm unter www.bmbf.de.

Weitere Hilfen finden Sie auch auf unserer Themenseite zum Corona-Virus: www.wfgsha.de.

LEADER - Regionalbudget für Kleinprojekte
Auch im Jahr 2021 werden wieder Fördermittel aus dem Regionalbudget für Kleinprojekte bereitgestellt. Das Regionalbudget für Kleinprojekte ist ein Förderprogramm für den Ländlichen Raum mit den Förderschwerpunkten Dorfentwicklung, Infrastrukturmaßnahmen, Grundversorgung und lokalen Basisdienstleistungen. Gefördert werden Projekte mit Gesamtkosten von bis zu 20.000 € netto. Dabei gibt es einen einheitlichen Fördersatz von 80%. Insgesamt steht pro LAG und Jahr ein Budget von 200.000 € zur Verfügung.

LAG Hohenlohe Tauber
Stichtag für die Einrichtung der Anträge beim Regionalmanagement ist der 10. Juli 2020, voraussichtlicher Auswahltermin: 18. Januar 2021. Infos unter www.leader-hohenlohe-tauber.eu.

LAG Jagstregion und LAG Schwäbischer Wald
Auch in diesen beiden LAGen ist für das Jahr 2021 erneut eine Mittelausschüttung aus dem Regionalbudget geplant. Zur konkreten Ausschreibung beachten Sie bitte die Informationen in der Presse oder auf den jeweiligen Internetseiten.
LAG Jagstregion: www.jagstregion.de
LAG Schwäbischer Wald: www.leader-schwaebischerwald.de

5.    Integration durch Ausbildung
Das Kümmerer-Programm
Seit 01.01.2020 nimmt der Landkreis am Landesprogramm „Integration durch Ausbildung“ teil. Drei Mitarbeiter des Landratsamtes unterstützen und beraten junge Menschen und Betriebe zum Thema Ausbildung im Vorfeld der Ausbildungssuche und noch für 6 Monate nach Ausbildungsbeginn. Nähere Informationen und die regionalen Zuständigkeiten der Kümmerer können Sie dem Flyer und der Landkreisübersicht entnehmen.
Gerne stehen Ihnen die Kümmerer für weitere Rückfragen und Anliegen zur Verfügung.
Wir möchten die Betriebe und die jungen Menschen in beiderseitigem Interesse aktiv unterstützen. 

6.    energieZENTRUM
Kostenfreie Telefontermine mit den Energieberatern
Bei allen Fragen zum Thema Energie, Energiesparen und Fördermittel helfen die Energieberater des energieZENTRUMs gerne weiter. Da derzeit keine persönlichen Termine stattfinden, bieten wir Ihnen mittwochs und freitags eine persönliche Telefonberatung bei unseren Energieberatern an. Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen, kostenfreien Telefontermin unter Tel.: 07904 945 99-10.

Solardeckel fällt: Strom aus Solaranlagen wird weiterhin vergütet – Potential prüfen beim Eignungs-Check Solar
Nach langen Verhandlungen hat sich die Bundesregierung entschieden, den 52 Gigawatt-Deckel für die Photovoltaik aus dem EEG zu streichen. Das bedeutet, dass der eingespeiste Strom auch weiterhin auf Basis des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vergütet wird. Prüfen Sie, ob Ihr Dach für eine Solaranlage geeignet ist mit dem Eignungs-Check Solar der Energieberatung. Mehr Infos unter www.energie-zentrum.com.

Energie-Checks durch zertifizierte Energieberater des energieZENTRUMs
Zusammen mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg bieten wir Energie-Checks mit verschiedenen Schwerpunktthemen an. Dabei kommt einer unserer Energieberater zu Ihnen und gibt Ihnen einen Überblick über den Energieverbrauch und die Einsparmöglichkeiten. Dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministeriums bezahlen Sie für die jeweiligen Checks nur einen geringen Kostenanteil. Weitere Informationen finden Sie hier.

Für den Zweckverband Breitband suchen wir ab sofort einen Technischen Mitarbeiter / Bauleiter / Bautechniker (m/w/d). Alle Infos zum Stellenangebot auf der Karriereseite unter www.wfgsha.de und in der Stellenbeschreibung.

7.    jobs4young
Mit jobs4young Nachwuchskräfte finden
Betriebe, die sich bereits auf jobs4young registriert haben, können nun ihre Ausbildungsplätze, die sie zum 1. September/ 1.Oktober 2020 noch zu besetzen haben, auf www.jobs4young.de als News veröffentlichen. Die WFG, die das Portal betreibt, wird die Angebote auch auf Social Media bewerben. Sie haben noch einen offenen Ausbildungsplatz und sind noch nicht auf jobs4young? Dann registrieren Sie sich noch heute kostenfrei auf unserer Internetseite.